WICHTIGER FIP-Behandlungstipp: Achten Sie auf Leber und Niere!

Updated: Jul 3


Wenn das FIP-Virus ein späteres Infektionsstadium erreicht, sind lebenswichtige Organe wie Leber, Niere, Augen und Gehirn häufig stark betroffen. Für eine vollständige und gründliche Behandlung des FIPV (Feline Infectious Peritonitis Virus) und um die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens einer FIP-Infektion zu verringern, muss GS-441524 möglicherweise mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Lebern und Nieren ergänzt werden. Dies liegt daran, dass GS-441524 nur auf FIP-Viren abzielt. Es behandelt keine inneren Organläsionen und Schäden, die durch eine FIP-Infektion verursacht werden. Die Leber hat die folgenden Hauptfunktionen

  • Unterstützung der Verdauung (insbesondere von Fetten)

  • Synthese von Proteinen und Hormonen

  • Regulierung des Energie- und Proteinstoffwechsels

  • Stoffwechsel und Beseitigung von Gift- und Abfallprodukten

  • Immunregulation

Eine geschwächte Leber verringert die Wirksamkeit der Behandlung mit GS-441524 aufgrund der schlechten Absorption und der verminderten Fähigkeit des eigenen Immunsystems der Katze, die Krankheit zu bekämpfen, erheblich. Dies führt wiederum zu einem negativen Kaskadeneffekt aller anderen Körperfunktionen und zur Gesamtwirksamkeit der GS-Behandlung. Bei den meisten GS-Behandlungen empfehlen wir, die Leber gleichzeitig zu behandeln, wenn der Test festgestellt hat, dass ihre Funktion geschwächt ist. Da die Behandlung der Leber von professionellen Tierärzten allgemein bekannt ist, werden wir in diesem Artikel nicht näher darauf eingehen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Tierarzt. Die Niere ist ein lebenswichtiges Organ, das viele wichtige Körperfunktionen wie den Blutdruck reguliert, Hormone bildet, das Knochenmark dazu anregt, mehr rote Blutkörperchen zu bilden und Abfall aus dem Blut zu entfernen. Bei abdominalen FIP-Infektionen sind Nierenläsionen häufig. Wir empfehlen, einen Ultraschalltest der Niere durchzuführen, sobald festgestellt wird, dass Ihre Katze an FIPV erkrankt ist. Eines der häufigsten Anzeichen ist eine vergrößerte Niere. Nierenversagen sind irreversibel. Die oben genannten Komplikationen und alle anderen Komplikationen müssen mit entsprechenden Medikamenten behandelt werden, beispielsweise mit Medikamenten zum Schutz der Leber und zur Nierenreparatur. Behandeln Sie alle Komplikationen rechtzeitig. GS-441524 kann zusammen mit anderen Medikamenten auf sichere Weise verabreicht werden. Wir hoffen, dieser Artikel war hilfreich. Bitte lesen Sie unseren Artikel über "Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für eine schnelle Genesung nach einer FIP-Infektion". Besprechen Sie die Behandlungsmöglichkeiten immer mit Ihrem Tierarzt.

Website: curefip.com Facebook: https://www.facebook.com/fipcure


0 views